Pusteblume im Sonnenlicht

Psychotherapie oder Coaching

Psychotherapie oder Coaching?

Sollten Sie unter Belastungen seelisch und möglicherweise körperlich leiden, Ihre Lebensqualität negativ beeinflusst sein, dann ist das Mittel der Wahl wahrscheinlich die Psychotherapie. Sprechen Sie dazu möglichst zunächst mit Ihrem Hausarzt, um Ihre Annahme abklären zu lassen. Möglicherweise liegen körperliche Befunde vor, die psychische Beschwerden verursachen, dies kann Ihr Hausarzt am ehesten beurteilen und prüfen, z. B. mit Laboruntersuchungen. Diagnosen nach der ICD (Internationale Klassifizierung psychischer Störungen) können beispielsweise ein Erschöpfungssyndrom, Burnout, Depressionen, akute Belastungsstörungen, Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS), Anpassungsstörungen, Ängste oder langanhaltende Trauer sein. Die Gründe für ein akutes Auftreten solcher Symptome sind vielfältig, z. B. Unfall, Todesfall, Krankheit, Trennung oder andere einschneidende Veränderungen in Ihrem Leben, wie gerade jetzt durch Corona.

Die Pandemie hat mir gezeigt, das es mehr denn je wichtig ist, für Menschen mit psychischen Erkrankungen ausreichend Angebot bieten zu können. Die Mehrzahl der kassenärztlichen Praxen sind überlastet. Klienten und Ärzte berichten von teils langen Wartezeiten, bis eine Therapie stattfinden kann. Gerade bei akut auftretenden psychischen Belastungen, wie durch die Corona Pandemie auftauchende Depressionen, Ängste, Belastungsstörungen oder Erschöpfungssyndrome, ist das eine unerträglich lange Wartezeit für Betroffene. Hier kann die Unterstützung durch einen Heilpraktiker für Psychotherapie die passende Wahl sein und sei es als Unterstützung für die Zeit bis zum Beginn der eigentlichen kassenärztlichen Therapie. 

Außerdem kann ich als Heilpraktikerin für Psychotherapie eine Vielzahl von alternativen Therapieformen anbieten. Neben der klassischen Gesprächstherapie, schätze ich die Wirksamkeit der körperorientierten und energetischen Psychotherapie zu denen u. a. das Achtsamkeitstraining, persönlich auf Sie und Ihr Thema zugeschnittene Meditationen, Entspannungstechniken sowie die Klopfakupressur (auch Tapping genannt) und Trauma Buster Technique (TBT) gehören.

Der Vorteil der kassenärztlichen Versorgung: die Krankenkasse zahlt die Therapie und es wird direkt zwischen Therapeut und Kasse abgerechnet. Sofern die Wunschtherapeuten freie Kapazitäten haben ist das eine feine Sache.

Für die Suche nach einem passenden Kassenärztlichen Therapeuten ist die Website der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) für unsere Region eine gute Hilfe: https://arztsuchehessen.de/arztsuche/arztsuche.php?page=erweiterteSuche&default=true

Das Angebot für Coaching richtet sich an psychisch gesunde Menschen, die beispielsweise ein Thema haben, dass sie klären möchten oder eine Verhaltensweise/Lebenssituation, die sie ändern möchten. Diese Themen können wir gemeinsam im Rahmen eines Coaching bearbeiten. Ich begleite Sie gerne durch diese Lebensphase und notwendige Veränderungsprozesse. Wir können zielgerichtet an Ihrem Thema arbeiten und die passenden Methoden einsetzen. Beim Coaching sind wir räumlich und zeitlich sehr flexibel. Wir können die Termine in meinen Räumen in Darmstadt umsetzen, aber auch im Rahmen von virtuellen Meetings arbeiten. Wir können das Coaching auch im Rahmen von Spaziergängen in der Natur (walk&talk) durchführen und im Rahmen eines Vortragscoaching begleite ich meine Klienten auch, auf Wunsch, auf deren Vorträge und diene im Anschluss als Feedback und Trainerin. Wir sind im Coaching sehr flexibel bezüglich Raum, Ort und Dauer der Termine. Hier finden Sie mehr zu meinen Coachingangebot.

Durch meine Ausbildung als Coach sowie zur Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie können wir im Verlauf des kostenfreien 30-minütigen Erstgesprächs feststellen, wo Sie sich befinden und welche Form der Unterstützung für Sie stimmig ist.

Zu meinem Angebot

Das Gestern ist Geschichte.
Das Morgen ist ein Rätsel.
Das Heute ist ein Geschenk.
Nur im Hier und Jetzt können wir wirklich leben und unsere Zukunft gestalten.

Es ist wichtig, die Vergangenheit zu würdigen und zu erkennen, dass Sie uns zu dem gemacht hat, was wir heute sind. Dabei ist es gut einen intensiven Blick auf das Positive zu richten, das wir sind. Darauf können wir aufbauen, um uns ein erfülltes Heute und damit eine Basis für ein positives Morgen zu erschaffen.

Auf diesem Weg begleite ich Menschen gerne im Rahmen einer passenden Therapie. Bei akut auftretenden Situationen wie z. B. durch Unfall, Krankheit, Trauer oder Trennung kann dies im Rahmen einer Kurzzeittherapie erfolgen. Bei tiefersitzenden Themen kann eine längere therapeutische Begleitung das Mittel der Wahl sein. Wobei es mir immer wichtig ist, meinen Patienten Mittel an die Hand zu geben, um sich selbst zu unterstützen. Hilfe zur Selbsthilfe ist mir ein wichtiges Anliegen im Verlauf der Therapie.

Nachstehend finden Sie einige beispielhafte Themen, bei denen ich Sie gerne unterstützend begleite:

  • Burnout - Prävention und Therapie
  • Erschöpfungszustände und Depression
  • Traumata, z. B. durch Unfall, schwere Krankheit, Trauer oder andere Erlebnisse, die belastende Auswirkungen haben
  • Dauergrübeln und damit oftmals einhergehende Schlafstörungen
  • Akute Krisen, also Situationen die Sie unvermittelt belasten. Beispielsweise Belastungen durch Veränderungen im Lebensumfeld wie Trennung, Trauerfall, Beziehungsprobleme, Krankheit, Geburt, auch bei Fehlgeburt, Verlust des Arbeitsplatzes, u. ä. 
  • Anhaltende innere Unruhe, Dauerstressgefühl
  • Begleitung durch Trauer, auch im Rahmen Posttraumatischer Belastungsstörungen oder Anpassungsstörungen
  • starkes Kontrollbedürfnis
  • Verlustängste (z. B. auch Anklammerung an Partner, Kinder, Eltern)
  • Selbstwertprobleme
  • Entscheidungsschwierigkeiten, häufig bedingt durch Ängste und Unsicherheit
  • Dem Gefühl ständig einen inneren Antreiber zu hören/spüren und die eigenen Bedürfnisse zu unterdrücken bzw. nicht mehr wahrzunehmen

Hinter den oben genannten Themen liegen vielfach alte Muster, oft bereits aus der Kindheit. Diese können dann zu einer Reaktion in der Gegenwart und zu psychischen und möglicherweise körperlichen Belastungen führen.

Mein Therapieangebot ist darauf ausgerichtet Betroffene zu begleiten, damit sie möglichst zeitnah wieder zu innerer Kraft und Sicherheit finden und im Hier und Jetzt wieder mit Freude leben können. Damit dies gelingt ist neben einem guten Vertrauensverhältnis zwischen Patient und mir als Therapeutin auch die Bereitschaft für Veränderung notwendig. Garantien für eine Heilung kann ich daher nicht geben. Ein kostenfreies bis zu 30minütiges Erstgespräch wird uns zeigen, ob eine gute Basis für eine Zusammenarbeit vorliegt. Gerne begleite ich Sie danach achtsam und wertschätzend auf Ihrem Weg. Die Erfahrung zeigt, wer sich auf die Reise zu sich selbst begibt hat eine sehr gute Chance, dass sich Themen teils binnen kurzer Zeit lösen. Neue Energien können frei werden und die Leichtigkeit und Freude kehren ins Leben zurück. 

Zur Abrechnung der Kosten

Heilpraktikerbehandlungen sind privat zu zahlen. Manche Private Krankenkassen oder Zusatzversicherungen übernehmen, teils leider nur kleine Anteile der Honorare. Ich weise ausdrücklich daraufhin, dass ich keine direkte Abrechnungen mit Kassen anbiete. Wenn Sie sich für eine Behandlung bei mir entscheiden, worüber ich mich sehr freuen würde, dann tragen Sie die Kosten bitte selbst und rechnen diese direkt mit Ihrer Kasse ab.

Was spricht für die Behandlung durch einen Heilpraktiker für Psychotherapie?

Neben alternativen Therapieformen und der Konzentration auf Kurzzeittherapie sind die meist kurzen Wartezeiten für den Therapiebeginn ein Argument für die privat gezahlte Psychotherapie. Es ist auch ein Weg für die Übergangszeit, bis bei dem gewünschten Kassentherapeuten ein Platz frei ist. 

Neben der Wartezeiten gibt es manchmal auch persönliche Gründe die Theraipe nicht über die Kasse abrechnen zu wollen. Manchmal möchte man einfach nicht offiziell als "psychisch krank" gelten. Gerade jüngere Personen überlegen vielleicht irgendwann in eine private Krankenversicherung zu wechseln. Eine frühere Psychotherapie kann sich dabei nachteilig auf die Prämie auswirken. Dies sind Gründe die Patienten teils nennen, wenn Sie sich für die private Behandlung entscheiden.

Wieso warte ich bei Kassentherapeuten teils länger auf einen Termin? 

Bei den kassenärztlich gezahlten Therapienformen finden sich vielfach schwere oder langanhaltende Erkrankungsformen. Gerade Therapieformen wie die Psychoanalyse oder tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie sind umfangreiche Behandlungen. Die Behandlungsdauer liegt hier meist bei vielen Monaten bis hin zu Jahren. In dieser Zeit finden einmal oder auch mehrmals pro Woche 50minütige Termine statt. Dies führt zu einer überschaubaren Anzahl von Patienten, die ein Kassen-Therapeut während eines Monats behandeln kann.